Neue Infos zum Disney Streaming Service

Nächstes Jahr im Herbst wird die neue Streaming Plattform von Disney starten. Dabei wissen wir noch nicht sonderlich viel, welche Inhalte extra für den Streaming Service produziert werden. Jetzt teilte CEO Bob Iger mit, was uns unter anderem erwartet… Nächstes Jahr im Herbst 2019 startet die neue Streaming Plattform von Disney in den USA und in Europa etwas später. Dabei wissen wir noch nicht sonderlich viel, welche Inhalte extra für den Streaming Service produziert werden sollen. Jetzt teilte CEO Bob Iger mit, was uns unter anderem erwartet.

Susi und Strolch Remake in Entwicklung

Diese Ankündigung offenbart einige Änderungen im Release-Kalender zu bereits angekündigten Filmen, wie Noelle (ursprünglicher Kinostart: 07. November 2019) mit Anna Kendrick und Bill Hader in den Hauptrollen, und eine Realverfilmung von Die Hexe und der Zauberer (Drehbeginn: September 2018). Beide Filme waren zuvor für eine Veröffentlichung im Kino vorgesehen, und wandern somit exklusiv auf die hauseigene Streaming Plattform. Diese Änderung betrifft jedoch nicht die vor kurzem angekündigte Produktion einer Merlin Saga mit Ridley Scott als Regisseur. Weiterhin wurde eine live-action Verfilmung von Susi und Strolch (Drehbeginn: Herbst 2018) angekündigt, die auch exklusiv für den Streaming Service produziert werden soll. Als Regisseur wird Charlie Bean dem Projekt zur Seite stehen, der schon den „Lego Ninjago Movie“ drehte. Dass diese Filme nur online verfügbar sein werden, zeigt die Hingabe und den Glauben von Disney an den Streaming Service. Somit werden diese Filme nicht ihren Weg in die hiesigen Lichtspielhäuser finden. Generell hofft man vier bis fünf Filme sowie Serien mit Starttermin der Plattform zu veröffentlichen.

Weiterhin gab es ein Update zu den Serien, die auf der Streaming Plattform landen sollen. Dazu gehören Monster AG, High School Musical, sowie Star Wars und Marvel Serien. Man rechnet mit Kosten von 25 Mio. US-Dollar für eine komplette Serie und/oder 25 Mio. US-Dollar für eine Serie mit 10 Episoden. Highend Serien sollen sogar ein Budget von 100 Mio. US-Dollar bekommen.

Viele Projekte befinden sich erst in der frühen Phase der Entwicklung wie zum Beispiel eine Realverfilmung von Susi und Strolch. Daher bleibt abzuwarten, wie die finale Aufstellung für die Plattform aussehen wird. Denn weitere Filme sollen folgende sein: Don Quixote, Stargirl, The Paper Magicain, Timmy Failure und Three Men and a Baby. Es wird somit bis zum Starttermin immer wieder Neuigkeiten über weitere Veränderungen dies bezüglich geben.

Eine Mischung aus alten und exklusiven Inhalten

Natürlich es wird neben den neuen Produktionen, die exklusiv für den Streaming Service entwickelt werden, auch alte bekannte Filme auf dieser Plattform geben. Dazu gehören Filme aus allen Häusern wie Disney Animation, Pixar, Lucasfilm, Marvel und auch die live-action Produktionen von Disney wie z.B. die Remakes. Als Argument dafür dient, dass Disney den Vertrag mit Netflix nicht mehr verlängern wird, sodass es mit Ende/ im Laufe des Jahres 2018 keine Disney Filme mehr dort vorzufinden sein werden. Inwiefern dabei Produktionen von Marvel und Lucasfilm betroffen sind, bleibt abzuwarten. Doch indiziert das Vorgehen auch hier, dass Disney diese Filme dort abziehen wird. Nicht anders wäre es zu erklären, dass man neue Star Wars Filme sowie Marvel Serien exklusiv für den Streaming Service produzieren möchte.

Meist bevorzugen Kunden einen Ort, um dort alle Filme/Serien eines Franchises abrufen zu können. Die neue Streaming Plattform wird auf die Probe stellen inwieweit Zuschauer flexibel sind. Denn wer möchte schon eine Handvoll Abonnements nur für Online-Filme haben? Es bleibt spannend wie groß letztendlich der Umfang des Disney Streaming Services sein wird? Vor allem, ob alle alten Filme dort abrufbar sind.

Es ist nicht alles Gold, was glänzt?

Ich persönlich empfinde Streaming Services als einen entscheidenen Teil unserer heutigen Unterhaltungsmedien. Sie sind längst nicht mehr wegzudenken, auch aufgrund ihrer überragenden Profitabilität, wie Netflix deutlich macht. Dennoch stehe ich dieser Art der Vermarktung neue Filme zu präsentieren sehr kritisch gegenüber, vor allem, wenn es um so sehr geliebte Klassiker wie Die Hexe und der Zauberer geht oder Susi und Strolch. Da bekommt man gleich das Gefühl, dass solche Filme verramscht werden. Hochwertige Filme (oder generell) gehören ins Kino. Dabei denke ich noch nicht mal an den Heimkinomarkt. Es ist höchst wahrscheinlich davon auszugehen, dass DVDs und Blu-rays von Disney immer weniger bedient werden, was in Deutschland bereits stattfindet. Wer bestimmte Klassiker auf Blu-ray sucht, wird hier nicht fündig werden. Wir werden wohl immer mehr und immer in kürzeren Intervallen mit Filmen und Serien zugeworfen. Wie dies sich wohl entwickeln wird?


Update 1: Ein Muppets Reboot ist für den Streaming Service geplant!

Update 2: Jon Favreau wird exklusiv für den Streaming Service von Disney eine Star Wars live-action Serie entwickeln und produzieren. Jon Favreau ist kein unbekannter im Star Wars Universum. Er hat bereits Rollen in der animierten Serie Star Wars: The Clone Wars und im kommenden Film Solo: A Star Wars Story übernommen und hat mit Freude das Angebot von Lucasfilm angenommen:

„If you told me at 11 years old that I would be getting to tell stories in the Star Wars universe, I wouldn’t have believed you. I can’t wait to embark upon this exciting adventure“ — Jon Favreau

Lucasfilm Präsidentin war ebenfalls sehr erfreut über die Zusage von Jon Favreau:

„I couldn’t be more excited about Jon coming on board to produce and write for the new direct-to-consumer platform. Jon brings the perfect mix of producing and writing talent, combined with a fluency in the Star Wars universe. This series will allow Jon the chance to work with a diverse group of writers and directors and give Lucasfilm the opportunity to build a robust talent base“ — Kathleen Kennedy

Die noch unbenannte Serie hat noch kein Veröffentlichungsdatum. Bisher ist Jon Favreau mit der live-action Verfilmung von Der König der Löwen beschäftigt, die im Juli 2019 in den hiesigen Kinos starten wird. Daher wird das Star Wars Projekt noch etwas auf sich warten lassen. Ich bin auf jeden Fall gespannt und hoffe dennoch, dass der Verfilmung von The Jungle Book 2 damit nichts im Wege steht und diese immer noch mit Jon Favreau realisiert wird.

Fotos/Grafiken: Disney Wiki | Quelle: Disney, Variety


Jetzt seid ihr gefragt: Was haltet ihr von dem neuen Disney Streaming Service? Freut ihr euch auf bestimmte Projekte? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!


Rechtlicher Hinweis: Der vorliegende Blogeintrag repräsentiert ausschließlich die Meinung des Autors und enthält keine bezahlte Werbung, Produktplatzierung(en) oder Produkthilfe(n) (Kennzeichnungspflichtig nach § 6 Abs. 1 Nr. 1 TMG und § 5a Abs. 6 UWG). Der auf dem Inhalt von Dritten (Disney) basierende Beitrag wurde aus privaten Zwecken und Interessen erstellt. Dem Autor ist bewusst, dass durch den Blogeintrag direkt/indirekt Aufmerksamkeit auf das jeweilige Produkt gelenkt wird und eine Kaufentscheidung potentiell beeinflussen kann. Durch eine differenzierte Auseinandersetzung soll eine direkte Einflussnahme minimiert werden. Transparenz hat höchste Priorität.

Datenschutzhinweis: Durch Verwendung der Kommentarfunktion erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite bzw. durch WordPress einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.