Gravierende Änderungen in der Realverfilmung von „Mulan“

Bis zum Kinostart im März 2020 ist es noch sehr lange hin, und dennoch gibt es unlängst kontroverse Diskussionen unter vielen Disney Fans. Das betrifft nicht nur den offensichtlichen Verzicht auf bekannte Lieder aus dem Animationsklassiker, sondern auch gravierende Veränderungen auf der Handlungsebene.

Wie ich bereits in meinem Artikel „Welche Disney Remakes erwarten uns nach 2019?“ berichtet habe, gab es zunächst wenige Informationen inwieweit die Originalhandlung von Disney für die Realverfilmung berücksichtig wird. Doch eines war bereits klar: Es soll kein Musical werden! Somit verzichtet man auf bereits sehr bekannte Disney Songs wie „Wer bin ich?“, „Ehre für das Haus“ oder „Sei ein Mann“. Über diese krasse Veränderung wurde schon in vielen Foren heiß diskutiert und hat viele Disney Fans mehr als nur verärgert. Als Trostpflaster ging man in aller Hoffnung davon aus, dass immerhin die Geschichte bzw. der Handlungsstrang derselbe bleiben würde. Doch auch hier wird es nun gravierende Veränderung geben, wie durch die Bekanntgabe weiterer Rollen für den Film ersichtlich wurde…

„Kleine“ Änderungen…

Lange gab es keine Informationen über die Handlung, stattdessen wurde der Film um ganze 2 Jahre verschoben. Doch nun gewinnt das Projekt umso schneller an Formen und und Gestalt als manch einem lieb ist. Da wäre zunächst der Castzuwachs um Donnie Yen (Rogue One: A Star Wars Story) zu nennen. Donnie Yen wird den Kommandeur Tung spielen, welcher zugleich Mentor von Mulan, gespielt von Liu Yifei, sein wird. Bedeutet dies, dass Li Shang, Kommandeur der Truppe im Animationsklassiker und „love interest“ von Mulan, keinerlei Bedeutung für den Film mehr hat, und die Rolle sogar komplett gestrichen wurde? Danach sieht es stark aus. Daher stellt sich die Frage, ob die Realverfilmung Mulan überhaupt noch einen romantischen Blickwinkel gegen Ende erfahren wird. Andererseits könnte dies auch nur eine zusätzliche Rolle sein, die vielleicht in dem Wissen ist, dass Mulan in Wirklichkeit ein Mann ist und ihr dabei hilft nicht entdeckt zu werden. Also wird Tung sogar ein Ersatz für Mushu sein?

Aufgrund schon jetzt einiger Änderungen, deutet es an, dass eher vom ersten Fall auszugehen ist, und Disney einen kompletten Neuanstrich wagt.

„Große“ Änderungen…

Nun kommt es inhaltlich zu den größten Änderungen im Film, also haltet euch fest. Der Cast wurde bereits um zwei weitere chinesische Superstars erweitert. Zunächst wäre der in Peking geborene Schauspieler Jet Li (Lethal Weapon) zu nennen, der als einer der größten chinesischen Crossover Stars gilt. Er wird den chinesischen Kaiser in Mulan spielen, der die Mobilisierung der chinesischen Truppen befehligt, indem aus jedem Haushalt ein Mann eingezogen wird, um gegen die Invasion der Hunnen zu kämpfen. Soweit so gut…

Gong Li (Curse of the Golden Flower) zählt zu den besten Schauspielerinnen Chinas und ist somit ein richtiger Gewinn für den Film. Doch nun erhält die Geschichte eine richtige Kehrtwende gegenüber dem Disney Original: Gong Li wird den neuen Bösewicht spielen und ersetzt somit Shan Yu, den Anführer der Hunnen. Sie verkörpert dabei eine mächtige Hexe, die als Antagonist zu Mulan fungieren wird. Nun stellen sich einige Fragen: Wird der neue Bösewicht überhaupt die Hunnen anführen? Wird die Hexe vielleicht Mulan verfluchen wie bei Arielle, die Meerjungfrau oder Merida? Wird der Film wie Snowhite and the Huntsman? Ich hoffe letzteres nicht. Das wäre für mich in gewisser Weise „worst case“.

Ein weiteres neues Castingmitgleid wird die vietnamesisch-chinesische Schauspielerin Xang Tang sein, die Mulans Schwester spielen wird. Dies wird somit eine weitere neue Rolle sein, die speziell für die Realverfilmung geschaffen wurde.

Mut zu etwas Neuem

Wie ihr merkt, gibt es einige Fragen, die sich stellen und an denen viele Spekulationen gebunden sind. Daher kann man aufgrund der Bekanntgabe neuer Rollen nicht komplett Rückschlüsse auf die Handlung ziehen, dennoch steht eins fest: Teile der Story werden sich gravierend ändern! Das betrifft vor allem den neuen Bösewicht.

Wie schon bei Die Schöne und das Biest gab es unterschiedliche Lager: Entweder sollte es ein 1:1 Remake (oder beinahe) sein, was es so gut wie letztendlich geworden ist, oder eine komplette Neukreation. Genau letztere Befürworter kritisierten die Märchenverfilmung auf schärfste. Nun bin ich umso mehr gespannt, ob genau diese Stimmen mit diesen großen Änderungen an Mulan zufrieden gestellt werden und diese genauso ein Schwergewicht an den Kinokassen darstellen. Denn Die Schöne und das Biest konnte mehr als 1 Mrd. US-Dollar weltweit umsetzen. Eins steht fest: Die Meinung werden auch hier (Mulan) stark gespalten sein.

Zudem sollte angemerkt sein, dass der Mut von Disney sich hoffentlich auszahlt: Ein kompletter asiatischer Cast und der Versuch das chinesische Publikum für sich zu gewinnen. Denn ich persönlich gehe davon aus, dass gerade aus diesem Grund so gravierende Änderungen getätigt worden sind. Der Animationsfilm Mulan war gerade nicht so erfolgreich in China, da die Musik und die Story teilweise zu westlich angehaucht waren. Ich hoffe man findet eine goldene Mitte, die alle Zuschauer zufriedenstellt. Optimismus und Offenheit ist die Devise. Für mich bleibt es daher einer der meist erwarteten Filme aus dem Hause Disney überhaupt, da hier offensichtlich die größten Risiken eingegangen werden. Nur eins ist mir am Ende wichtig: Der Disney Charme darf nicht verloren gehen, ansonsten wirkt es wie eine Produktion eines beliebigen Filmstudios…

Kinostart: vsl. 26. März 2020

Bilder/Grafiken: Disney, Disney Wiki


Eure Meinung ist mir sehr wichtig: Was haltet ihr von den Veränderungen, sowohl musikalisch als auch von den Charakteren? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!


Datenschutzhinweis: Durch Verwendung der Kommentarfunktion erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite bzw. durch WordPress einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.