D23: Alle Disney Animation und Pixar Neuigkeiten

Am zweiten Tag stehen unter anderem kommende Disney Animationfilme und Pixar-Filme im Vordergrund. Für mich als Disney-Film-Enthusiast eine aufregende Zeit während der D23. Doch seid vorgewarnt! Leider untersagt Disney während der 2-stündigen Präsentation das Fotografieren und oftmals bleiben die gezeigten Inhalte hinter verschlossenen Türen, um dem Publikum Vorort zurecht Exklusivmaterial zu gewähren. Erfahrt hier alles über zukünftige Animationsfilme aus dem Maushaus!

Raya and the Last Dragon

Raya D23 Logo.jpg
Logo zum Disney-Film „Raya and the Last Dragon“ | © The Walt Disney Company

Das neuste Animationsprojekt von dem Mäusekonzern, welches uns November nächsten Jahres in die Kinos locken wird. Doch worum geht es eigentlich? Natürlich wurde noch nicht so viel preisgegeben. Doch so viel soll verraten werden: Raya ist auf der Suche nach dem letzten Drachen. „Raya wird ein episches Fantasy-Abenteuer mit südostasiatischen Einflüssen sein.“, sagte die Autorin Adele Lim auf dem Panel. Der Film spielt in einem Reich namens Lumandra, welches von einer alten Zivilisation bewohnt wird. Fünf Clans bilden das Land des Drachen, und Raya ist entschlossen, den letzten Drachen zu finden. Der letzte Drache trägt vermeintlich den Namen „Sisu“, der ein sogenannter Wasserdrache ist und daher nicht wie altbekannte typische Drachen daherkommt.

Die Entwicklung von „Raya und der letzte Drache“ geht auf das Jahr 2017 zurück, als Disney Gigantic einstampfte, eine Nacherzählung von Jack und der Bohnenstange, die im 15. Jahrhundert in Spanien stattfand und sich auf den jungen Helden konzentrieren sollte, der sich mit einer 11-jährigen Riesin anfreundete. „Raya und der letzte Drachen“, vorher unter dem Titel „Dragon Empire“ in der Presse aufgetaucht, nimmt somit den Platz von Gigantic ein. Ich persönlich freue mich immer, wenn Disney wieder Kreativität an den Tag legt und neue originelle Projekte produziert. Fortsetzungen sind auf Dauer etwas öde.

Kinostart: 24. November 2020

Raya D23 Panel
D23-Panel | © The Walt Disney Company

Die Eiskönigin 2

Frozen 2 Still D23
Szenenbild zum Disney-Film „Die Eiskönigin 2“ | © The Walt Disney Company

In der Tradition von D23 spendiert Disney dem Publikum zu einem aktuell anstehenden Disney-Animationsfilm eine musikalische Live-Performance. Wie schon bei Vaiana (2016) gab es ein kleines Sneak Peak zu dem neuen Song „Some Things Never Change“ aus Die Eiskönigen 2, der als Nachfolger-Song von „Let it go“ angesehen wird. Der Film wird sich der Frage widmen, woher Elsa ihre Kräfte bekommen hat und entführt die Hauptcharaktere in einen verzauberten Wald, der sein Herbstkleid trägt, jedoch ein Ort voller Veränderungen ist.

Während der D23 wurden mehrere Szenen aus dem Film präsentiert, die wir wohl leider erst im Kino sehen werden. Daher werde ich auch nicht den Versuch starten, die präsentierten Szenen zu beschreiben, weil dies voraussichtlich den Zauber des Unerwarteten nehmen würde. Darüberhinaus wird es sehr wahrscheinlich bis November noch weiteres Bildmaterial geben. Das neue Poster vermittelt zudem den mysteriösen Charakter des Waldes, der anscheinend unterschiedliche Gestalten annimmt.

Kinostart: 21. November 2019

Frozen 2 D23 Poster
Poster zum Disney-Film „Die Eiskönigin 2“ | © The Walt Disney Company

Soul

Soul Logo
Logo zum Pixar-Film „Soul“ | © Pixar Animation Studios

Nachdem der Film bereits zu Beginn des Jahres angekündigt wurde, hat Pixar nun weitere Informationen zu seinem neuen Originalfilm, Soul, auf der D23 bekannt gegeben. Die Regie führt mein Lieblingsregisseur Pete Docter (Oben, Alles steht Kopf), der sein neues Projekt mit folgenden Worten beschreibt: „Haben Sie sich jemals gefragt, woher Ihre Leidenschaft, Ihre Träume und Ihre Interessen stammen? Was macht dich aus? Soul nimmt Sie mit auf eine Reise von den Straßen New Yorks in die kosmischen Gefilde, um die Antworten auf die wichtigsten Fragen des Lebens zu finden“.

Die Hauptfigur ist Joe Gardner, ein Banddirektor der Mittelschule mit einer Vorliebe für Jazz. Er träumt davon, im renommierten New Yorker Jazzclub „Half Note“ zu spielen. Dann, nach 20 Jahren geht sein Wunsch in Erfüllung. Wäre da nicht der Tod, der ihm durch ein Missgeschick in die Quere kommt und seinem späten Glück ein Ende setzt.  In der Folge trennt sich seine Seele trennt von seinem Körper und entschwindet ins Jenseits. Der Film dreht sich um ein sogenanntes „You Seminar“, einem Ort im Jenseits, an dem Seelen mit Macken, Fähigkeiten und Interessen geschult werden. Also alle speziellen und individuellen Eigenschaften, die dich einzigartig und unverwechselbar machen. Anschließend schließen die Seelen ihre Schulung ab. Joe ist einer der neuen Seelen bei You Seminar. Dort lernt er eine Seele namens 22 kennen, die denkt, die Erde sei scheiße und seit hundert Jahren bei Ihnen im Seminar ist. Seine Reise mit 22 wird ihn „darüber nachdenken lassen, was es bedeutet, eine Seele zu haben.“

Allein diese Fülle an Kreativität und Einfallsreichtum patentieren meine Vorfreude bis ins Unendliche. Alles steht Kopf (2015) hatte schon die bahnbrechende Idee sich unseren Emotionen zu widmen und nun knöpft sich Pete Docter unsere Seele vor. Unglaublich! Ich sehe den verdienten Oscar schon vor mir! Jetzt schon der von mir meist erwartete Film des Jahres 2020!

Kinostart: 01. Oktober 2020

Soul D23
Szenenbild zum Pixar-Film „Soul“ | © Pixar Animation Studios

Onward – Keine halben Sachen

Onward Still D23
Szenenbild aus dem Pixar-Film „Onward“ | © Pixar Animation Studios

Wenig neues wurde zum nächstem Pixar-Film präsentiert. Um genauer zu sein, verließ der achtminütige Clip nicht die Hallen der Messe, weswegen wir uns auf den Kino-Release im März gedulden müssen. Regisseur Dan Scanlon (Die Monster Uni) teilte mit, dass der neue Film Onward auf seiner persönlichen Erfahrung basiert. „Mein Bruder und ich haben unseren Vater in jungen Jahren verloren und ich habe mich immer gefragt, wer mein Vater war und wie ich ihm ähnlich war. Diese Fragen wurden zu einer Roadmap für diesen Film “, erklärte er.

Kinostart: 05. März 2020

Onward D23 Poster
Poster zum Pixar-Film „Onward“ | © Pixar Animation Studios

Abschließend kann ich sagen, dass die diesjährige D23 Expo eine reine Enttäuschung bezüglich der Filmankündigungen war. Tatsächlich wurde nichts offenbart, was nicht schon bekannt war. Es gab noch nicht mal eine Timeline zu den Disney-Blockbustern und keine kurze Präsentation zur Realverfilmung von Arielle, die Meerjungfrau. Ob Disney aufgrund der im Internet vorherrschenden Spannungen wie die Boykott-Aufrufe zu Mulan und Arielle, die Meerjungfrau auf Nummer sicher geht, bleibt eine berichtigte Vermutung. Einzig allein das Animation-Panel hat die Berechtigung der D23 für mich gerettet (abgesehen von den zahlreichen Fan-Events auf der Messe). Die nächste Expo findet 2021 statt.

Bilder/Grafiken: Stehni’s Blog, Disney, Marvel, Disney Wiki


Jetzt seid ihr gefragt: Was sagt ihr zu den neuen Filmen von Pixar und Disney? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!


Rechtlicher Hinweis: Der vorliegende Blogeintrag repräsentiert ausschließlich die Meinung des Autors und enthält keine bezahlte Werbung, Produktplatzierung(en) oder Produkthilfe(n) (Kennzeichnungspflichtig nach § 6 Abs. 1 Nr. 1 TMG und § 5a Abs. 6 UWG). Das vorliegende Produkt wurde zu privaten Zwecken erworben. Dem Autor ist bewusst, dass durch den Blogeintrag direkt/indirekt Aufmerksamkeit auf das jeweilige Produkt gelenkt wird und eine Kaufentscheidung potentiell beeinflussen kann. Durch eine differenzierte Auseinandersetzung soll eine direkte Einflussnahme minimiert werden. Transparenz hat höchste Priorität.

Datenschutzhinweis: Durch Verwendung der Kommentarfunktion erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite bzw. durch WordPress einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

4 Kommentare zu „D23: Alle Disney Animation und Pixar Neuigkeiten

  1. Ich bin mega gespannt 🤗besonders auf Raya and the last Dragon 🐉, ich liebe Drachen Filme 🎥 fand Arlo und Spot schon soo niedlich. Und das fernost mit drin ist ist eine super Kombination finde nur leider muss ich mich noch gedulden … aber bis dahin kommen ja noch genügend Disneyfilme 🏰✨👌🏽

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dominique für den lieben Kommentar 🙂
      Ich bin auch schon sehr gespannt, was Disney uns für einen Drachen-Film spendiert. Auf der D23 wurden auch kurze Sequenzen gezeigt, die wohl atemberaubend animiert gewesen sein müssen. Ich kann den ersten kurzen Einblick kaum abwarten 🙂 Also ich teile deine Vorfreude ❤

      Liken

  2. Ich freu mich tatsächlich am Meisten auf Die Eiskönigin 2. ❄Am Anfang war ich etwas skeptisch, aber mittlerweile freu ich mich richtig drauf. Aber es wäre schön, wenn Disney mal wieder eine neue Disney Prinzessin „bringen“ würde, anstatt nur Remakes (obwohl ich von den bisherigen schon ein Fan bin😊)

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Linette für einen lieben Kommentar 🙂
      Ich stimme dir zu 100% zu! Ich hätte auch mal wieder Lust auf eine neue originäre Disney-Prinzessin! ❤ Wer weiß, was "Ray and the last Dragon" so zu bieten hat. Denn es handelt sich immerhin um eine Protagonistin 🙂

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.