Disney sagt Netflix den Kampf an: Disney+ verkündet neue europäische Originals

Mit dem Start von Star auf Disney+ am 23. Februar, beginnt Disney nicht nur damit seinen Katalog weiter auszubauen, sondern auch mit eigenen europäischen Produktionen Netflix den Kampf anzusagen. Welche Katalog-Titel ihr im Februar erwarten dürft, erfahrt ihr in einem extra Beitrag zu kommenden Star-Inhalten auf Disney+. Die Ankündigung zahlreicher europäischer Originals lässt sich durchaus sehen. Spannende, gesellschaftskritische und unterhaltsame Geschichten warten in den nächste Jahren auf euch. Welche europäischen Eigenproduktionen das sind, könnt ihr der folgenden Liste entnehmen.

Deutsche Original Aufträge

Bestätigt für Deutschland ist die auf einer realen Lebensgeschichte basierende Serie Sam – Ein Sachse. Die Miniserie von Big Window Productions erzählt die wahre Geschichte von Ostdeutschlands erstem schwarzen Polizisten Samuel Meffire. Die Serie zeigt, wie Meffire während der frühen 90er Jahre zu einer Mediensensation und in der Zeit der deutschen Wiedervereinigung das Symbol von Vielfalt in der modernen Gesellschaft wurde. Doch nur wenige Jahre später landete er als Staatsfeind selbst hinter Gittern. Sam – Ein Sachse wird produziert von International Emmy® Award-Gewinner Jörg Winger (Deutschland 83) und Tyron Ricketts.

Sam – Ein Sachse basiert auf der wahren Lebensge- schichte von Samuel Meffire, Ostdeutschlands erstem afrodeutschen Polizeibeamten. Samuel Meffire durch- lebte eine schwere Kindheit und Jugend als ungeliebter Fremdkörper in einer sächsischen Vorstadt und ohne Zuneigung seiner durch den Tod des Vaters abgestürz- ten Mutter. Durch seinen Rang als schwarzer Polizeibe- amter wurde er während der frühen 90er Jahre zu einer Mediensensation und in der Zeit der deutschen Wieder- vereinigung das Symbol von Vielfalt in der modernen Gesellschaft. In einem System, das nicht für ihn geschaf- fen wurde, und getrieben durch die Suche nach Gerech- tigkeit für seinen ermordeten Vater und einer Heimat für sich selbst, fand Sam im Staatsdienst nie den gewünsch- ten Halt und die Unterstützung für seine Ziele. Nur einige Jahre später verließ er die Polizei um seinen eigenen privaten Sicherheitsdienst OMEGA zu gründen, bei demallmählich die Grenzen zwischen Recht und Unrecht ver- schwammen. Durch sein kriminelles Handeln landete er selbst als Staatsfeind hinter Gittern, fand aber den Weg zurück in die Gesellschaft und inspiriert bis heute als Men- tor junge Erwachsene. Eine außergewöhnliche und mitrei- ßende Geschichte über den Aufstieg, den tiefen Fall und den Wiederaufstieg eines bemerkenswerten Mannes.

Die schwarze Komödie Sultan City, produziert von den aufstrebenden Showrunnern Ayla Gottschlich und Aysel Yilmaz sowie Headautorin Ipek Zübert folgt Sultan, Mutter einer respektablen deutschtürkischen Familie, die zufällig zum Kopf einer kriminellen Unterwelt wird und entdeckt, dass sie und ihre Töchter ein Talent für dieses Geschäft haben.

Als ihr Ehemann Hasso, das Familienoberhaupt einer deutschtürkischen Familie, spurlos verschwindet, wird das ruhige Leben von Sultan und ihren erwachsenen Töchtern komplett auf den Kopf gestellt. Der Mann, den sie glaubte zu kennen, nutzte ihr respektables und ruhiges Familienleben als Tarnung für sein geheimes kriminelles Imperium. Hasso steckte knietief in illegalen Machenschaften. Auf der Suche nach Hasso und Antworten gera- ten die Frauen selbst in die unbekannte und gefährliche Unterwelt Berlins. Dabei entdecken sie neue, ihnen bisher unbekannte Talente und Sultan wird zur heimlichen Strippenzieherin in der männlich dominierten Mafia- Welt.

Sultan City ist ein scharfsinniger, weiblich geführter Genre-Mix aus Crime, Thriller und Dark Comedy, angesiedelt in der heutigen Zeit.

Französische Original Aufträge

Von den vier heute anzukündigenden französischen Originals sind zwei neue Star- und zwei Disney+ Originals.

Oussekine, eine ambitionierte vierteilige Star-Original-Miniserie untersucht die schrecklichen wahren Ereignisse vom 5. Dezember 1986, die zum Tod des jungen Studenten Malik Oussekine führten. Die Serie konzentriert sich auf den Kampf seiner Familie um Gerechtigkeit und erforscht die enormen Auswirkungen, die dieser hochkarätige Fall auf die französische Gesellschaft hatte. Oussekine wurde von Antoine Chevrollier (Baron Noir, Büro der Legenden) kreiert und inszeniert. Co-Autoren sind Faïza Guène, Julien Lilti und Cédric Ido.

Parallels von Schöpfer Quoc Dang Tran (Marianne, Nox) und Co-Autorin Anastasia Heinzl ist eine Disney+ Original-Fantasy-Serie, die vier Teenagern folgt, deren Leben auf den Kopf gestellt wird, als ein mysteriöses Ereignis sie in parallele Dimensionen katapultiert. Sie tun alles um zu verstehen, was passiert ist und versuchen, wieder nach Hause zu kommen. Dieses spannende, mysteriöse Abenteuer wird von Empreinte Digitale (Raphaël Rocher und Eric Laroche) und Daïmôn Films (Quoc Dang Tran) produziert.

Weekend Family – das Disney+ Original ist eine heitere Komödie über das Leben einer neuen Stieffamilie, die sich jedes Wochenende trifft. Als der Vater eine Beziehung mit einer neuen Partnerin eingeht, nehmen die Wochenenden eine ganz neue Wendung. Weekend Family wird von der Groupe Elephant produziert und wurde von Baptiste Filleul (Der Wald) entwickelt. Die Autoren sind Nour Bensalem, Géraldine de Margerie, Julie-Anna Grignon, Marion Carnel und Paul Madillo.

Soprano: Sing or Die – eine Star Original Dokumentarserie liefert einen einzigartigen und exklusiven Einblick hinter die Kulissen eines der populärsten französischen Plattenkünstler bei der Arbeit mit seiner Crew in Vorbereitung auf eine große Stadiontour im Sommer 2022. Die Serie erzählt von Soprano und seinen Freunden – von ihren bescheidenen Anfängen in Marseille bis zu ihrem heutigen Erfolg.

Italienische Original Aufträge

Drei Star Originals für Disney+ wurden für Italien bestätigt.

Die italienische Serie The Good Mothers bringt einen einzigartigen Twist in das Krimi-Genre: Hier wird die Mafia komplett aus Frauenperspektive dargestellt. Ausführende Produzenten des Star Originals für Disney+

sind Juliette Howell und Tessa Ross für House Productions (Brexit: Chronik eines Abschieds) und Mario Gianani and Lorenzo Gangarossa für Wildside. Geschrieben wurde die Serie von BAFTA-Award-Preisträger Stephen Butchard (Baghdad Central) und basiert auf dem fesselnden Buch der von der Foreign Press Association ausgezeichneten Journalistin Alex Perry. Die Serie zeigt die schockierende wahre Geschichte dreier Frauen, die in den tödlichsten und wohlhabendsten der italienischen Mafia-Clans hineingeboren wurden und wie sie mit einer mutigen Staatsanwältin zusammenarbeiteten, um ihn zu Fall zu bringen. Für das Recht zu Überleben und um eine neue Zukunft für ihrer Kinder aufzubauen müssen sie ihre eigene Familie bekämpfen.

Mit Star auf Disney+ kehrt die bei den Fans beliebte Comedy-Serie Boris zurück: ein urkomisches Show-in- einer-Show-Format, das drei Staffeln und einen Film hervorbrachet. Ursprünglich „hinter den Kulissen“ einer fiktiven Low-Budget-Dramaserie „The Eyes of the Heart“ angesiedelt, bringt die brandneue Staffel die alte Crew wieder zusammen. Bald müssen sie jedoch feststellen, dass sich die Welt des Fernsehens verändert hat; Social Media, Influencer und diverse Streaming-Plattformen bestimmen das Gesetz. Wie werden sich unsere Protagonisten in dieser neuen Welt behaupten? Boris wird von The Apartment, einer Fremantle Company, produziert.

The Ignorant Angels – ein romantisches Drama, inspiriert vom italienischen Kinohit Le Fate Ignoranti, der zur Kultsensation avancierte ist eine Star Original Serie des türkischitalienischen Regisseurs Ferzan Ozpetek. Als Antonias Ehemann Massimo bei einem Autounfall ums Leben kommt, findet sie heraus, dass er eine gleichgeschlechtliche Affäre mit einem Mann namens Michele hatte. Sie ist am Boden zerstört, aber die prüde Antonia entwickelt eine unerwartete und bewegende Freundschaft mit Michele und seinem Kreis von Exzentrikern. The Ignorant Angels wird produziert von R&C Productions

Holländische Aufträge

Feyenoord Rotterdam ist eine packende Sportdokumentation für die Niederlande. Produziert von Lusus Media, hat der beliebte Fußballverein seine Türen geöffnet, um zu zeigen, was wirklich abseits des Spielfeldes passiert.

Bilder/Grafiken/Videos: Stehni’s Blog, Disney


Was sagt ihr zu den europäischen Eigenproduktionen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!


Rechtlicher Hinweis: Der vorliegende Blogeintrag repräsentiert ausschließlich die Meinung des Autors und enthält keine bezahlte Werbung, Produktplatzierung(en) oder Produkthilfe(n) (Kennzeichnungspflichtig nach § 6 Abs. 1 Nr. 1 TMG und § 5a Abs. 6 UWG). Der auf dem Inhalt von Dritten (Disney) basierende Beitrag wurde aus privaten Zwecken und Interessen erstellt. Dem Autor ist bewusst, dass durch den Blogeintrag direkt/indirekt Aufmerksamkeit auf das jeweilige Produkt gelenkt wird und eine Kaufentscheidung potentiell beeinflussen kann. Durch eine differenzierte Auseinandersetzung soll eine direkte Einflussnahme minimiert werden. Transparenz hat höchste Priorität.

Datenschutzhinweis: Durch Verwendung der Kommentarfunktion erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.