Erster offizieller Trailer zu Disneys „Cruella“

Hallo grausame Welt! Nehmt eure Hunde an die Leine, denn Cruella treibt sich wieder auf der großen Leinwand rum! Oder zumindest ihr junges Ich. Wie wurde überhaupt aus einem modebegeisterten, jungen Mädchen namens Estella eine bösartige für Pelze über Leichen gehende Cruella de Vil? Diese Frage ergründet die neuste Realverfilmung über eine der ikonischsten Disney Bösewichtin überhaupt. Fest steht, Disney hält an einer Kinoauswertung fest, komme was wolle. Dies bedeutet wahrscheinlich auch, dass Cruella simultan als Premier Access Titel auf Disney+ landen könnte, sollten Kinos weiterhin bis Ende Mai geschlossen sein. Bis dahin versüßt uns Disney den Februar mit einem ersten Einblick in Cruella.

Szenenbild aus Disneys „Cruella“ | © Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved

Lange hat es gedauert, bis Disney einen ersten bewegten Einblick in die neuste Realverfilmung gewährt. Schuldig hierfür dürfte die global angespannte Lage sein, die eine langfristige Planung bezüglich Kinoauswertung erschwert. Nun ist man bei den Verantwortlichen zu der finalen Entscheidung gekommen, jegliche für eine Kinoauswertung in diesem Jahr geplanten Filme auch auf diese Weise weiterhin zu veröffentlichen. Dies schließt eine simultane Strategie für Kino und Streaming-Service nicht aus. Daher werden beide Distributionskanäle gleichzeitig bespielt, sofern sich die Situation in einigen Ländern nicht verbessert hat. Es ist jedoch zu erwarten, dass bei einem Disney+ Zugang eine zusätzliche Gebühr fällig wird, um den Film freizuschalten. Ob sich dieser potenzielle Aufpreis lohnt, könnte der erste Trailer unter Beweis stellen, der uns zurück in das London der 1970er entführt, als Twiggys Erfolg aus den späten 60er und Kate Moss‘ in den 70er das Bild der damaligen bunten und vor allem ausgefallenen Mode prägten und offensichtlich großen Einfluss auf die junge Estella hatte, aus der mal die böswillige Cruella de Vil werden sollte…

Endlich wird das Geheimnis um die rebellischen Anfänge der berüchtigten Cruella de Vil gelüftet! London in den 1970er Jahren: Inmitten der Punkrock-Revolution versucht sich die clevere Trickbetrügerin Estella (Emma Stone) mit ihren kreativen Looks einen Namen zu machen. Gemeinsam mit zwei jungen Dieben als „Partner in Crime“ streift sie durch Londons Straßen, bis sie eines Tages durch ihre auffälligen Designs das Interesse der Baronin von Hellman (Emma Thompson auf sich lenkt. Eine Modelegende – umwerfend schick und an Eleganz kaum zu übertreffen. Doch die Begegnung der beiden ungleichen Frauen setzt eine Reihe von Ereignissen und Enthüllungen in Gang, die dazu führen, dass Estella ihre dunkle Seite nach Außen kehrt und sie zur gefürchteten und rachsüchtigen Cruella de Vil werden lässt, der im Konkurrenzkampf um das perfekte Design alle Mittel recht sind.

Inszeniert wurde das stylische Live-Action-Mode-Drama von Regisseur Craig Gillespie („I, Tonya“). In der Rolle der notorisch modebewussten wie gewissenlosen Cruella ist Academy Award®-Gewinnerin Emma Stone („La La Land“) zu sehen. Ihre Gegenspielerin in dem Fashion-Duell wird von der zweifachen Oscar®-Gewinnerin Emma Thompson („Howards End“, „Sense & Sensibility“) gespielt. In weiteren Rollen sind Paul Walter Hauser („I, Tonya“), Joel Fry („Yesterday“), Kirby Howell-Baptiste („Killing Eve“) und Mark Strong („Kingsman: The Golden Circle”) zu sehen. Für die Produktion zeichnen Andrew Gunn („Freaky Friday“), Marc Platt („Mary Poppins Returns“) und Kristin Burr („Christopher Robin“) verantwortlich. Die ausgefallenen und revolutionären Roben sorgen für jede Menge stylische Überraschungsmomente und verpassen dem Live-Action-Spektakel einen einzigartig punkigen und neuartigen Look! Die schillernden und fantasievollen Kostüme, die im Film ebenfalls eine Art Hauptrolle spielen, hat die zweifache Oscar®-Preisträgerin Jenny Beavan („Mad Max: Fury Road“, „A Room with a View“) entworfen.

Szenenbild aus Disneys „Cruella“ | © Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved

Ich muss zugeben, der Trailer hat mich super gehyped! Tolle Atmosphäre und faszinierende Kostüme mit grandioser Musik, die allesamt den Flair der 1970er bis in die Fingerspitzen fühlen lassen. Emma Stone ist fabelhaft als Estella aka Cruella de Vil. Genauso positiv zu bewerten ist die neue Herangehensweise. Wir können offensichtlich einen sehr originellen Film erwarten, der als Bindeglied zu 101 Dalmatiner (1996) mit Glenn Close fungieren könnte. Das bedeutet, Disney schreckt auch nicht zurück, Cruella wie eine Verrückte darzustellen. Das liebe ich! Wenn dieser Film kein Erfolg wird, dann weiß ich es auch nicht. Zum Glück müssen wir uns nicht mehr ganz so lange bis zum Start des Films gedulden. Auf gehts in die 70er!

Sollte Disney den Schritt einer simultanen Veröffentlichungsstrategie wählen müssen, wird Cruella wahrscheinlich deutlich besser abschneiden als Mulan (2020) und Raya und der letzte Drache (2021). Zwar unterscheiden sich die genannten Filme deutlich voneinander und Mulan litt zudem unter einer weitaus problematischeren Ausgangssituation, dennoch zeigt das fehlende Interesse an den neusten Premier Access Animationsfilm einen eher ernüchternden Umsatz über Disney+. Klar, eine Kinoauswertung hätte die Umsätze von beiden Filmen ganz anders aussehen lassen, auch wenn nicht der Umsatz der Premier Access Titel bekannt ist. Die Antizipierung vieler Disney+ Abonnenten über einen „kostenlosen“ Zugang hat diesen Effekt nur noch verstärkt. Bei Cruella bin ich mir jedoch sicher, dass hier das Interesse und somit die Zahlungsbereitschaft ganz anders ausfallen könnte.

Kinostart: 27. Mai

Weitere Infos: Original Cast | Englischer Trailer

Poster Disneys „Cruella“ | © Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved

Bilder/Grafiken: Stehni’s Blog, Disney


Freut ihr euch auf „Cruella“? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!


Rechtlicher Hinweis: Der vorliegende Blogeintrag repräsentiert ausschließlich die Meinung des Autors und enthält keine bezahlte Werbung, Produktplatzierung(en) oder Produkthilfe(n) (Kennzeichnungspflichtig nach § 6 Abs. 1 Nr. 1 TMG und § 5a Abs. 6 UWG). Der auf dem Inhalt von Dritten (Disney) basierende Beitrag wurde aus privaten Zwecken und Interessen erstellt. Dem Autor ist bewusst, dass durch den Blogeintrag direkt/indirekt Aufmerksamkeit auf das jeweilige Produkt gelenkt wird und eine Kaufentscheidung potentiell beeinflussen kann. Durch eine differenzierte Auseinandersetzung soll eine direkte Einflussnahme minimiert werden. Transparenz hat höchste Priorität.

Datenschutzhinweis: Durch Verwendung der Kommentarfunktion erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.